Partnerschaft für Demokratie in den Kommunen Aue, Bad Schlema, Lößnitz und Schneeberg
Aue, Bad Schlema, Lößnitz, Schneeberg

Was wird gefördert?

Unterstützt werden Vereine, Projekte und Initiativen, die sich für Demokratie engagieren und insbesondere gegen Rechtsextremismus und alle Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit arbeiten.

Zum Bespiel gegen Rassismus und Antisemitismus, wie auch Formen von Gewalt gegen Menschen mit Behinderung, Menschen mit anderer sexueller Orientierung oder sozial Schwache.

Interessierte Vereine oder Verbände aus den Partnerschaftskommunen Aue-Bad Schlema, Lößnitz und Schneeberg, die gezielt gegen Menschenfeindlichkeit arbeiten und sich für mehr Vielfalt, Toleranz und Integration in unserer Gesellschaft engagieren, können für einzelne Projekte, Veranstaltungen und Aktionen bezuschusst werden.

Antragsformular und Leitlinien

Noch verfügbare Fördergelder:

17,66%

Projektbeispiele:

  • Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft
  • Demokratie- und Menschenrechte
  • Willkommens- und Anerkennungskultur
  • Integration durch Sport, Kunst und Kultur
  • Interkulturelle und interreligiöse Bildungsarbeit

Dabei sind alle Projekttypen möglich,
wie zum Beispiel:

  • Sport
  • Informationsveranstaltungen
  • Projektwochen/Projekttage
  • Seminare
  • Aktionstage
  • Ausstellungen
  • usw.

Einzelmaßnahmen (Zuwendung über 1.000,00 €)

Antragseinreichung frühestmöglicher Projektbeginn
spätestens bis zum 15.02.2020 18.03.2020
spätestens bis zum 15.05.2020 10.06.2020
spätestens bis zum 15.08.2020 09.09.2020
spätestens bis zum 27.10.2020 01.01.2021

Mikroprojekte (Zuwendung bis 1.000,00 €)

Planen Sie finanziell kleinere Projekte, dann ist die Antragseinreichung ganzjährig möglich. Jedoch wird empfohlen diese auch zu den genannten Fristen einzureichen, um organisatorisch besser reagieren zu können. Nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt.