Loading...
A- A+
Hoher Kontrast
Ansprechpartner

Aktuelles

Brückenbauer wollten wir auch im Jahr 2020 sein

Das Team der Begegnungsstätte Auer Brücke und Schneeberger Brücke reflektiert das vergangene Jahr

Brückenbauer wollten wir auch im Jahr 2020 sein und unsere Arbeit in den Begegnungsstätten Auer Brücke und Schneeberger Brücke hatte auch sehr gut begonnen. Pläne und Projekte waren im Team von Herrn Weißflog für das vor uns liegende Jahr gut vorbereitet. So stand auch weiterhin die soziale Flüchtlingsarbeit im Mittelpunkt um Menschen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität und Religion zusammenzubringen und zu unterstützen. Wir starteten mit unterschiedlichen Projekten u.a. Sprachhilfe Deutsch und einen interkulturellen Frauentreff. Alles lief in den ersten beiden Monaten des Jahres sehr gut an. Frauen, Familien mit Kindern und zum Teil auch Männer mit und ohne Migrationshintergrund nutzten die Angebote. Der Frauentreff war immer wieder ein Höhepunkt und eine Bereicherung für alle, ebenso das Ehrenamts-Café, wo sich Mitarbeiter mit ehrenamtlichen Helfern zum gemeinsamen Austausch trafen.

Im März/April 2020 wurden, auf Grund der beginnenden Corona-Krise, die Begegnungsstätten vorübergehend geschlossen. Da wir nicht wussten wie sich die Situation entwickeln wird, nutzten wir die Gelegenheit, um telefonisch mit den Klienten im Kontakt zu bleiben. Dies half uns Beziehungen untereinander aufrecht zu erhalten. Angepasst an die strengen Hygienevorschriften nähten Mitarbeiter und Klient*innen zu Hause, aber auch ab und zu in der Auer Brücke Mund-Nasen-Masken. Trotz allen Einschränkungen, Auflagen und unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen war in den beiden Begegnungsstätten immer ein Mitarbeiter*in vor Ort um hilfesuchenden Menschen beizustehen und Wegweisung zu geben.
Im Mai bekamen die Räume der Auer Brücke ein neues Gesicht. Die Umgestaltung der Räumlichkeiten ist farbenfroh, hell, freundlich und einladend. Ein Ergebnis worüber wir uns freuten.

Mit einem motivierten Team, voller Hoffnung und Zuversicht, öffneten wir unsere Begegnungsstätten im Mai bzw. Juni wieder. Wir freuten uns, dass unsere Arbeit im sozialen Bereich und die Projekte, unter Einhaltung der allgemeinen Hygienebestimmungen, wieder gut anliefen.
Der Frauentreff und einen neu ins Leben gerufener Männertreff waren wieder gute Kontaktmöglichkeiten um auch die vergangenen Monate zu reflektieren und einiges aufzuarbeiten. So kauften wir im Juni 2020 einige Nordic Walking Stöcke um mit den Frauen gemeinsam in der Natur aktiv unterwegs zu sein, aber auch gleichzeitig die Beziehungen untereinander wieder neu zu beleben, was uns auch gut gelang und eine Bereicherung für alle war.

Alles hatte sich wieder gut etabliert und es war wieder reger Betrieb in unseren Begegnungsstätten bis im November wieder die nächste Corona-Welle kam und uns zwang alles auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Wenn auch nur im geringsten Maße, konnten wir trotzdem in der Weihnachtszeit dem einen oder anderen Freude verbreiten indem Mitarbeiterinnen Adventskalender bastelten und Plätzchen buken und diese einzelnen Leuten als kleinen Weihnachtsgruß und Hoffnungsschimmer überreichten.

Unser Ziel für das Jahr 2021 ist, auch weiterhin miteinander und füreinander da zu sein um Brücken zu bauen für mehr Menschlichkeit, Gastfreundschaft, Nächstenliebe und kultureller Akzeptanz.

Das Team der Begegnungsstätte Auer Brücke und Schneeberger Brücke