Loading...
Ansprechpartner

Projekt

Der Testlauf für das Projekt „Natürliche Vielfalt“ der Partnerschaft für Demokratie ist gestartet!

Aufbau eines kleinen Beetes

Das Saatgut wird ausgebracht

Das Ergebnis nach einer Woche

Und so könnte es im Juli 2022 auch bei Ihnen aussehen!

Bienenschaukasten im Kräutergarten hinter dem Karl-Aurand-Haus

„Handwerkszeug“ eines Imkers

Für ein Glas Honig fliegt eine Biene drei Mal um die Erde

Für den Tag der Sachsen 2020 in Aue-Bad Schlema planten wir für die Besucher des Festes, Saatkugeln als Giveaway zu verteilen. Wir wollten die Bevölkerung auf die Wichtigkeit des Schutzes und die Förderung der Vielfalt in der Natur aufmerksam machen.

Pandemiebedingt wurde jedoch der Tag der Sachsen in Aue-Bad Schlema auf 2023 verschoben.

Um das Saatgut schon mal auszuprobieren, begann im Juni 2021 der Testlauf für das Projekt „Natürliche Vielfalt“ der Partnerschaft für Demokratie. Im nächsten Jahr soll es an den Start gehen.

Jeder der etwas für unsere Umwelt tun möchte, kann das Saatgut bei uns kostenlos erhalten. Man kann es in Blumentöpfe, Balkonkästen oder noch besser in Beete aussäen. Wir würden uns freuen, wenn sie das Wachstum der Pflanzen in Bildern dokumentieren und diese an uns schicken.

Die Fotos werden dann auf unserer Homepage präsentiert.

Die schon fertigen Saatkugeln wurden in diesem Jahr als Testlauf für das Projekt „Natürliche Vielfalt“ an Schüler*innen der Oberschule Aue-Zelle sowie der Grundschule Friedrich-Schiller in Aue-Bad Schlema verteilt. Die Kinder und Jugendlichen legten kleine Beete an, brachten die Samenkugeln in die Erde ein und „betreuten“ die Pflanzen, bis sie erblühten.

Die Schüler*innen der Oberschule Aue-Zelle erfuhren in einem Vortrag von Hermann Meinel, Leiter des Uranbergbaumuseums Bad Schlema und Mitglied im Imkerverein Schneeberg, Interessantes über Bienen und die Nützlichkeit der Pflanzen für die Insekten. Herr Hermann baute im Auftrag des Kneipp-Vereins Bad Schlema e. V. im Kräutergarten hinter dem Karl-Aurand-Haus einen neuen Bienenschaukasten auf.

Die interessierten Schüler*innen erhielten einen Einblick in die Lebenswelt der Honigbienen, beobachteten das emsige Treiben und verkosteten anschließend eine kleine Probe des leckeren Honigs.

Der Schaukasten kann in der Zeit von Mai bis August besichtigt werden. Dann wird er abgebaut, da sonst das kleine Volk im Winter in dem Bienenschaukasten verhungern würde.

Wenn auch Sie/Ihr etwas für Ihre/Eure Umwelt tun möchtet/möchten, holen Sie/holt Euch im Frühjahr 2022 kostenlos Saatgut bei uns und schickt Bilder Eurer/Ihrer Aktionen für unsere Homepage!

Der genaue Zeitpunkt und die Adresse für die Saatgutausgabe werden rechtzeitig auf unserer Homepage bekanntgegeben.

Nicht nur wir, auch die Natur freut sich über jeden Beitrag!